Kroatien: Nationalpark Krka

Hallo, ihr Lieben!

Ich sitze gerade in der Uni und warte darauf, dass der Unisport beginnt. Aerobic, haha 😀 Eigentlich habe ich mich für Zumba angemeldet, aber gestern ist es ausgefallen. Deshalb gehe ich heute mal zu Aerobic, das kostet nämlich nichts.

Praktischerweise hatte ich heute mein Macbook mit und weil ich jetzt endlich Internet in der Uni habe, konnte ich schonmal die Bilder für diesen Beitrag auswählen, bearbeiten und den Beitrag fertig machen! Vielleicht mache ich das jetzt immer so? ^^

Heute geht es jedenfalls um den Krka Nationalpark. Der Park war nur etwa eine Stunde von uns entfernt und das haben wir natürlich genutzt! Der Park ist wunderschön und lädt wunderbar zum spazieren ein (wobei der Weg durch einen Holzsteg vorgegeben ist). Nur leider muss man Eintritt bezahlen…

Im Park kommt man sich vor wie im Regenwald – überall Pflanzen und Wasser! Die Flüsse sind voller Fische und alle paar Meter findet man kleine Wasserfälle. Genau für diese ist der Park übrigens bekannt, denn neben den vielen kleinen Wasserfällen gibt es auch einen großen Stufenwasserfall!

Das beste an dem Park ist jedoch, dass man dort sogar schwimmen kann! Und hätten wir die Zeit dazu gehabt, dann hätte ich am liebsten den ganzen Tag im Wasser verbracht. Es ist nämlich unglaublich klar und erfrischend, schaut euch einfach mal die Fotos an – einfach schön <3

















You may also like

7 Comments

  1. Danke für Deinen Kommentar!Habe die Leggins dieses Frühjahr/Sommer gekauft, weiß nicht ob es sie noch im Laden gibt, aber habe solche ähnlichen aktuell in ganz vielen Läden gesehen, z.B. bei C&A. Tolle Bilder, Kroatien ist so schön, da war ich auch schon.

  2. Wow sieht das toll aus! Ich war mal in der Nähe von Krk zelten und dann haben wir auch eine Nacht auf Krk geschlafen. Aber all diese schönen Ecken haben wir nicht gesehen… :/
    Bei meinen Hunters ist noch recht viel Platz. Ich hatte erst Panik, dass sie zu eng sind, denn ich habe Kommentare gelesen, dass der Schaft eng sein soll. Socken passen, zum Glück, denn sie sind nicht die wärmsten Schuhe. 😉

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *