Food // Georgisches Essen: Überbackene Aubergine mit Käse + Vegane Variante

Rezept: Überbackene Aubergine mit Käse auf georgische Art

Wow, ich habe schon ewig kein Rezept gepostet 😳
Dabei koche ich sehr gerne und inzwischen sogar fast täglich! Deshalb habe ich einmal auf meiner Festplatte gestöbert und ein paar leckere Bilder gefunden – ich fotografiere gerne mein Essen, sei es um es hier auf dem Blog vorzustellen oder stolz meiner Mutter zu schicken 😂

Heute möchte ich dir ein georgisches Rezept vorstellen. Georgische Küche ist in der Welt leider nicht so bekannt, dabei ist es die beste Küche der Welt 😉 Spaß! Ich kann wirklich jeder Küche etwas abgewinnen bzw. es gibt nichts was ich nicht mag, aber ein bisschen patriotisch darf man wohl sein. Georgische Küche ist meist sehr einfach, die Zutaten hat man oft bereits zu Hause. Viele Rezepte bestehen übrigens aus Auberginen, Walnüssen und Koriander – mindestens eine dieser Zutaten ist in jedem Gericht vorhanden!

Zutaten
3 Auberginen
100 Gramm Weißer Käse oder Feta
1 Ei
1 EL Öl
Koriander nach Belieben

Zubereitung
Zunächst einmal musst du die Aubergine längst teilen und das innere Fruchtfleisch vorsichtig herausschneiden. Der Rand sollte etwa 1cm dick bleiben. Das Fruchtfleisch schneidest du nun in kleine, quadratische Stückchen und brätst sie mit dem Öl knackig an.
Währenddessen kannst du den Käse mit einer Gabel zerkleinern und das Ei untermischen. Den Koriander klein schneiden und ebenfalls zu der Masse geben. Ebenso die angebratenen Auberginen-Stückchen. Nun füllst du die Auberginen-Hälften mit dieser Masse und bäckst sie bei 200°C für etwa 10-15 Minuten im Ofen bis die Aubergine gut durch ist! Das war’s auch schon! Super einfach, oder? 😊

Vegane Variante
Du kannst das Rezept auch vegan abwandeln. Hier empfehle ich dir klein geschnittenen Tofu als Feta-Ersatz und Hefeflocken für den käsigen Geschmack. Meiner Meinung nach braucht man keinen Ersatz für das Ei, weil Tofu (vor allem frischer) meist sowieso weicher als Feta-Käse ist und du so ohnehin diese halb weiche Konsistenz wie die Ei-Käse Kombination heraus bekommen solltest. Was auch super funktioniert: den Tofu vorher in Salzlake einlegen, dann schmeckt er fast genauso wie salziger Weißkäse!
Falls dir die Füllung doch nicht flüssig genug ist, kannst du das Rezept auch etwas anders abwandeln – nämlich mit Pizzatomaten. Das schmeckt zwar ein wenig anders als das Original-Rezept, aber mindestens genauso lecker! 😋

Falls dir das Rezept gefällt, dann schau dir gerne das Kochbuch “Die georgische Tafel: Mit 151 Rezepten” von Nana Ansari an, dort findest du noch weitere tollte Inspirationen (Link)
 

You may also like

2 Comments

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *