Backen // Biskuit mit Schokocreme


Für meinen Freund habe ich zu seinem Geburtstag vor einer Woche eine wirklich einfache und vor allem sehr leckere Torte gebacken! Und weil sie so gut war möchte ich hier das Rezept mit euch teilen!

Zutaten 
Für die Füllung:
250g Schlagsahne 
225g weiße Schokolade, in kleine Stückchen gebrochen 
Für den Biskuitboden:
225g weiche Butter 
225g brauner Zucker 
4 verquirlte Eier 
175g Mehl 
2 TL Backpulver 
50g Kakaopulver 
1-2 EL Milch 
Für die Glasur:
350g Schokolade 
120g Butter 
90g Schlagsahne 

1. Die Sahne für die Füllung erhitzen. Die weiße Schokolade dazugeben und schmelzen. Vom Herd nehmen und in einer Schüssel abkühlen lassen, abdecken und für zwei Stunden in den Kühlschrank stellen bis die Masse etwas fester ist.

Nach den zwei Stunden müsst ihr die Creme nur noch mit einem Schneebesen leicht steif schlagen, aber passt gut auf, dass ihr nicht zu viel schlagt, sodass die Creme anfängt zu stocken – das ist mir nämlich passiert. Aber da die Creme eh nicht sichtbar ist, fand ich es nicht schlimm – sie schmeckt ja trotzdem!

2. Für den Boden die Butter und den Zucker schaumig schlagen. Die Eier dazugeben, danach das Mehl, Back- und Kakaopulver hinein sieben und alles gut vermengen.

Der Teig soll nicht fest sein! Wenn er zu fest ist, dann gebt einfach die 1-2 EL Milch dazu.

3. Backofen auf 180°C vorheizen. Eine Springform nehmen – im Rezept steht 20cm Durchmesser, ich hatte aber nur eine mit 24cm. Dadurch war mein Kuchen natürlich weniger hoch und ich hatte nur zwei Schichten, der Kuchen im Buch hatte drei Schichten. Die Form mit Butter einfetten und den Boden zusätzlich mit Backpapier auslegen. Teig in die Form füllen, glatt streichen und 45-50 Minuten backen, bis er ganz trocken ist! In der Form etwas auskühlen lassen und dann heraus stürzen.


4. Für die Glasur die Schokolade im Wasserbad schmelzen lassen, die Butter und Sahne dazugeben, cremig rühren und fertig 🙂 Übrigens sind die Angaben für die Glasur meiner Meinung ein bisschen zu großzügig, wir hatten nämlich noch so einiges über!

Dann schneidet ihr nur noch den Kuchen in 2 oder 3 Schichten, verteilt die Creme darauf und überzieht den Kuchen dann mit der Glasur – et voilá!

You may also like

18 Comments

  1. Oh wow sieht das lecker aus! Davon hätt ich jetzt auch gern ein Stück oder den ganzen Kuchen 😀

    Wohne in Hückelhoven, falls dir das was sagt 😛 Kreis Heinsberg.
    Und woher kommst du? Zwischen Düsseldorf und Köln hört sich auf jeden Fall nah dran an 😉

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *